Senioren, Smartphones, Sicherheit Privatstunden, Hilfe, Seminare – damit Technik Spaß macht

Grenzenloser Dateitransfer mit “Send Anywhere”

Aufrufe: 79

Täglichen Dateitransfer (z.B. Fotos vom Smartphone zum Tablet) und Aufgaben mit besonderem Schwierigkeitsgrad erledigt die App “Send Anywhere”. Einfach und stark.

Send Anywhere – “Schweizermesser” für Dateitransfer

Ich fand die App Send Anywhere (Dateitransfer) bei der Suche nach der Lösung für eine eher alltägliche “kleine” Aufgabe. Dafür passte sie gut.

Auf den zweiten Blick zeigt sie sich als vielseitiges und leistungsfähiges Instrument zum Dateitransfer mit besonderen Anforderungen. Ich habe versucht, die wichtigsten Merkmale in diesem Bild zusammenzufassen:

Dateitransfer

Der Ablauf von oben nach unten:

  • Der Absender kann alle Dateitypen versenden, z.B. Fotos, Videos, Texte, Audios etc. Dabei kann er ein Smartphone oder einen PC oder Notebook benutzen. Die Plattform (Android, iOS Apple, Windows, Amazon Kindle) und die Version des Betriebssystems spielen dabei keine Rolle, weil es Send Anywhere für die verbreiteten Plattformen gibt.
  • Es gibt unterschiedliche Apps, die die Möglichkeit zum “Teilen” bieten, zum Verteilen der Dateien an andere Empfänger. Beispiele: In der Galerie, im Dateimanager, in Apps mit Listenfunktionen, sogar in Send Anywhere selbst kann man einzelne oder mehrere Dateien für den Versand auswählen.
  • In der jeweiligen App wählen (markieren) Sie eine oder mehrere oder viele Dateien, die Sie übertragen wollen.
  • Sie entscheiden, ob Sie an einen Empfänger (z.B. Ihr zweites Gerät in der Nähe) oder an mehrere Empfänger (durchaus auch weiter entfernt) senden wollen.
  • Ein Empfänger: Send Anywhere generiert einen 6-stelligen Schlüssel, der im empfangenden Gerät eingegeben werden muss und überträgt die gewählten Dateien im Originalformat, also ungepackt.
  • Mehrere Empfänger: Sie nutzen die Funktion “Link teilen”. Send Anywhere generiert einen Link. Sie “teilen” den Link z.B. per E-Mail, Messenger oder ähnlich. Einzelne Dateien werden im Original übertragen. Mehrere Dateien werden zu einer ZIP-Datei “gepackt”. Das Ergebnis wird übertragen.
  • Die Datei wird per Internet (z.B. WLAN) zum Empfänger übertragen (eine evtl. ZIP-Datei muss beim Empfänger “entpackt” werden).
  • Der Absender muss die Technik des Empfängers (z.B. Smartphone, Tablet, PC) und seine Plattform (z.B. Android, iOS Apple, Windows, Amazon Kindle) nicht kennen.

Plus-Version für noch mehr Dateitransfer

Die gebührenpflichtige Plus-Version erfüllt noch mehr professionelle Ansprüche:

  • Maximal 50 GB Dateien lassen sich auf einmal hochladen, das entspricht etwa 1000 Fotos.
  • Mit “My Link” geht noch mehr: 1 TB Dateien (so viel wie z.B. eine “normale” PC-Festplatte) kann per Link übertragen werden.
  • Das Verfallsdatum können Sie beliebig einstellen.
  • Beschränken Sie die Anzahl der Downloads und mehr.

Plattform-übergreifender Dateitransfer

Für manche Aufgaben gibt es ganz einfache Lösungen, z.B. Wifi Direkt oder Bluetooth für den Dateitransfer. Wenn sie funktionieren, ist alles bestens. Anwender müssen sich keine weiteren Gedanken machen. Dieser Komfort setzt voraus, dass bestimmte (nicht ausdrücklich genannte) Bedingungen erfüllt sind. Damit klappt es oder nicht. Das “enge Korsett” der Kompatibilität wird z.B. vom Marketing der Hersteller vorgegeben. Solche “proprietären” (vom Hersteller abhängigen) Lösungen können gut sein oder ungeeignet.

Send Anywhere geht einen anderen Weg. Es löst sich von Herstellern, nutzt vorhandene Standards und gibt Anwendern viele Freiheiten. Ein bisschen Mitdenken und Kreativität schafft unerwartete Möglichkeiten zwischen allen Plattformen.

 

PrivatstundenHandyTipp Fernsteuerung


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.