Die so genannte Sommerzeit wurde für die EU eingeführt. Sie erfüllte nicht die Erwartungen und kassierte heftige Kritik. Können wir auf die Abschaffung der Zeitumstellung hoffen?

EU-Umfrage zur Sommerzeit

Erwachsene brauchen keine europäische Sommerzeit

Private Diskussionen um die so genannte Sommerzeit sind oft schwierig. Objektive Fakten werden von den Befürwortern der Sommerzeit nicht akzeptiert, subjektive Meinungen werden als Fakten verteidigt. “Der Tag wird länger” wird gern behauptet. Denkfehler. Nur ein Tag im Jahr wird eine Stunde länger, dafür wird ein anderer Tag eine Stunde kürzer. Alle anderen Tage behalten ihre 24 Stunden. Und wer acht Stunden Schlaf braucht, braucht sie eben – früher oder später.

Wer seinen Tagesablauf in den sieben Monaten von Ende März bis Ende Oktober um eine Stunde verschieben will, kann ja gern früher aufstehen. Warum muss dieser Denkfehler ganze Nationen in einen widernatürlichen Rhythmus mit überflüssigem Aufwand zwingen?

Aufwand? Ich habe die Uhren von einigen forschen Befürwortern beobachtet. Wenn es keine Funkuhren waren (z.B. im Auto, im Küchenherd), gingen sie sieben Monate lang eine Stunde falsch – “das ist halt so”.

Öffentliche “Konsultation”

Der EU-Beamtenapparat tut sich schwer, einen Flop zuzugeben und abzuschaffen. Jetzt scheint es Andeutungen von Überlegungen zu geben, die Sommerzeit evtl. möglicherweise in Frage zu stellen. Die “Kommission” hat eine Umfrage gestartet. Eine verpflichtende Abstimmung ist es nicht, nur die unverbindliche Sammlung von Meinungen.

Ich habe meine Meinung und meine Begründungen abgegeben – für die Abschaffung der Zeitumstellung, also gegen die Sommerzeit.

Die Befragung verwendet die Begriffe “Sommerzeit” und “Winterzeit”. Das ist sachlich Unsinn. Wissenschaftlich gibt es die “Normalzeit” (das ist die Zeit ohne politische Manipulation) und die “Sommerzeit” (das ist die politisch um eine Stunde “verschobene” Zeit zwischen Ende März und Ende Oktober). Wissenschaftlich gibt es keine “Winterzeit”, das ist nur der umgangssprachliche Gegensatz zur “Sommerzeit”.

Eine der Fragen lautet z.B.

Falls die Zeitumstellung abgeschafft würde, welche Option würden Sie bevorzugen? Die Zeitumstellung abschaffen und stattdessen Folgendes einführen:

  • ständige Sommerzeit (Uhren werden gegenüber der Winterzeit um eine Stunde vorgestellt)
  • ständige Winterzeit
  • keine Meinung/weiß nicht

Bedenken Sie bitte: Die Sommerzeit in den Wintermonaten führt zu unnatürlichen Folgen, z.B. im Dunklen eine Stunde früher aufstehen als im “normalen” Winter. Wenn Sie für die Abschaffung der Zeitumstellung sind, wäre die “ständige Normalzeit” die richtige Wahl, in der falschen Sprache der Umfrage entspricht das der “ständigen Winterzeit”.

Ob die falsche Verwendung der Begriffe politische Absicht oder Dummheit oder Schlampigkeit ist, weiß ich nicht. Will man den positiv besetzten Begriff “Sommer” benutzen, um die mögliche Abschaffung der Zeitumstellung doch noch zu kippen?

Hier können Sie Ihre Meinung abgeben: Öffentliche Konsultation zur Sommerzeitregelung. Inzwischen können Sie abstimmen, in der ersten Wochen der Aktion waren die Server oft überlastat und nicht erreichbar.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie z.B. Informationen zur gesundheitlichen Auswirkung haben wollen, lesen Sie diese Webseite.


Kontakt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (am Ende des Artikels).
Sie möchten bei neuen Artikeln eine unverbindliche Info?
Sie haben Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Bitte hier.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.