Senioren, Smartphones, Sicherheit Privatstunden, Hilfe, Seminare – damit Technik Spaß macht

Signal-Nachrichten und SMS

Aufrufe: 118

Jetzt geht es um Signal-Nachrichten. Die App ist installiert, Kontakte und Gruppen sind eingerichtet. Sie können sofort loslegen. So geht es ganz einfach.

Der Start mit Unterhaltungen und Signal-Nachrichten:

Signal-Nachrichten StartseiteWenn Sie die Signal-App öffnen, sehen Sie die Startseite.

Die Kopfzeile zeigt Ihr Profilbild, ein Suchsymbol und ein 3-Punkte-Menü (beides brauchen Sie jetzt noch nicht).

Darunter sind die bisherigen “Unterhaltungen” aufgelistet, ähnlich wie im Bild. Beim ersten Start ist die Liste leer oder sie zeigt Gruppen, die bereits jemand für Sie eingerichtet hat. (Um private Daten zu schützen und für kurze Erläuterungen habe ich die Details abgedeckt). Jede Unterhaltung ist mit einem “Bild”, dem Namen des Kontakts oder der Gruppe, dem Textanfang, der Aktualität und dem Status der Unterhaltung beschrieben. Das “Bild” kann ein Avatar sein (Symbol-Figur), oder ein Foto, oder die Initialen des Namens im farbigen Kreis (aus Ihren Kontakten).

Am unteren Bildschirmrand finden Sie das blaue Stift-Symbol zum “Verfassen” von Signal-Nachrichten. Wahlweise können Sie auf das Symbol “Kamera” tippen, um jetzt eine Aufnahme zu machen und zu versenden.

Sie können Unterhaltungen mit einem einzelnen Kontakt oder mit einer Gruppe führen. Die Vorgehensweise unterscheidet sich dabei nicht, weil Kontakte und Gruppen in der gleichen Form in der Liste der Unterhaltungen dargestellt sind. In beiden Fällen sind die Namen/Nummern Bestandteil der Unterhaltung und müssen nicht mehr eingegeben werden.

Signal-Nachrichten und SMS schreiben

Möchten Sie die folgenden Anleitungen testen und damit üben? Signal hat eine Funktion “Notiz an mich”. Sie erscheint in der Liste der Unterhaltungen, sobald Sie auf das blaue Stift-Symbol zum “Verfassen” tippen. “Notiz an mich” verhält sich wie eine “normale” Unterhaltung. Sie können mit einem Ihrer Kontakte üben oder – wenn das gerade nicht passt – mit “Notiz an mich”.

Signal-Nachricht / SMS: Neue Unterhaltung

So beginnen Sie eine neue Unterhaltung mit einem Kontakt, wenn Sie gerade erst mit Signal anfangen oder weil ältere Unterhaltungen gelöscht wurden.

  • Öffnen Sie die Signal-App. Die Startseite erscheint.
  • Tippen Sie auf das blaue Stift-Symbol “Verfassen”. Die Liste mit Unterhaltungen erscheint, die benötigen Sie für neue Signal-Nachrichten mit einzelnen Kontakten nicht.
    Signal-Nachrichten Tastaturen
    Die Kopfzeile zeigt die Aufforderung, Name/Nummer einzugeben, unten im Display ist die Text-Tastatur. Sie sehen die Liste der Kontakte, am Anfang die zuletzt benutzten Kontakte und Gruppen, darunter die alphabetische Liste.
  • Wenn Sie den Namen (oder einen Teil davon) eingeben, erscheint ein Auszug aus den Kontakten, der Ihrer Eingabe entspricht. Wählen Sie den Kontakt, indem Sie darauf tippen. Oder wenn Sie lieber die Nummer eingeben, tippen Sie auf das Symbol mit der Zifferntastatur (in der Kopfzeile) und geben Sie die Nummer komfortabler über die Ziffern-Tastatur ein. Je nach Empfänger steht im Textfeld der Hinweis “Signal-Nachricht” oder “Unsichere SMS” (eine Erklärung dazu finden Sie weiter unten).
  • Tippen Sie in die Textzeile und schreiben Sie Ihren Text mit der Tastatur. Sobald Sie das erste Zeichen getippt haben, verschwinden das Kamera- und das Mikrofon-Symbol sowie das Plus-Zeichen im Kreis, stattdessen erscheint das “Papierflieger”-Symbol als “Senden”-Befehl.
    Signal-Nachricht - Text eingenen
    Der Platz für Ihren Text vergrößert sich beim Schreiben automatisch.
  • Tippen Sie auf den “Senden”-Befehl. Fertig.

Signal-Nachricht / SMS: Unterhaltung fortsetzen

Noch einfacher ist es, eine bestehende Unterhaltung fortzusetzen.

  • Öffnen Sie die Signal-App. Die Startseite mit der Liste der Unterhaltungen erscheint.
  • Tippen Sie auf die Unterhaltung, die sie fortsetzten wollen. Die bisherigen Nachrichten dieser Unterhaltung werden angezeigt. Unter der jüngsten Nachricht erscheint die Text-Zeile.
  • Tippen Sie hinein und schreiben Sie Ihren Text.
  • Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf das “Senden”-Symbol. Fertig.

Nachricht oder Unterhaltung löschen

Vermutlich wollen Sie nicht alle Nachrichten und Unterhaltungen aufbewahren.

So löschen Sie eine einzelne Nachricht:

  • Öffnen Sie die Signal-App. Die Startseite mit der Liste der Unterhaltungen erscheint.
  • Tippen Sie auf die Unterhaltung, aus der Sie eine Nachricht löschen wollen.
  • In der Unterhaltung tippen Sie auf die Nachricht und halten Sie 2 Sekunden. Direkt über der Nachricht erscheinen Smileys für eine Kurzantwort (die wird jetzt nicht benötigt). Am oberen Displayrand erscheint eine Leiste mit mehreren Symbolen, eins davon ist ein “Papierkorb”.
  • Tippen Sie auf das Löschsymbol Papierkorb. Eine Sicherheitsabfrage erscheint: “Ausgewählte Nachricht löschen?”.
  • Bestätigen Sie diese Abfrage mit LÖSCHEN. Fertig.

So löschen Sie eine Unterhaltung:

  • Öffnen Sie die Signal-App. Die Startseite mit der Liste der Unterhaltungen erscheint.
  • In der Liste tippen Sie auf die Unterhaltung, die Sie löschen wollen und halten Sie 2 Sekunden. Am oberen Displayrand erscheint eine Leiste mit mehreren Symbolen, eins davon ist ein “Papierkorb”.
  • Tippen Sie auf das Löschsymbol Papierkorb. Eine Sicherheitsabfrage erscheint: “Ausgewählte Unterhaltung löschen?”.
  • Bestätigen Sie diese Abfrage mit LÖSCHEN. Fertig.

Signal-Nachrichten – Extras

Diktierfunktion der Tastatur

Texte werden normalerweise mit der Tastatur getippt, die in das Display eingeblendet wird. Wenn das zu mühsam ist und wenn Ihre Tastatur dafür eingerichtet ist, können Sie Ihre Textnachricht diktieren. Das ist sehr einfach und funktioniert recht zuverlässig. Sie können den Text diktieren und mit der Tastatur ergänzen / korrigieren (das kann z.B. bei Eigennamen und Fachbegriffen nötig werden). Als Ergebnis kommt bei den Empfängern geschriebener Text an, dem man das Diktat nicht ansehen kann.

Wenn die Tastatur für das Tippen der Textzeile eingeblendet ist und wenn die Tastatur-App dafür eingerichtet ist, sehen Sie ein kleines Mikrofon-Symbol in der Tastatur. Achtung: Verwechseln Sie das Mikro in der Tastatur bitte nicht mit dem Mikro in der Text-Zeile.

  • Tippen Sie in die Text-Zeile. Der blinkende Cursor (“Schreibmarke”) erscheint am Anfang der leeren Zeile oder (falls sie schon Text enthält) an der Stelle, auf die Sie getippt haben. Ggf. verschieben Sie den Cursor dorthin, wo der diktierte Text eingefügt werden soll.
  • Tippen Sie auf das Mikrofon-Symbol in der Tastatur. Es erscheint eint Hinweis wie “Jetzt sprechen”.
  • Sprechen Sie jetzt Ihren Text. Ein Server im Internet “übersetzt” Ihre Sprache in Buchstaben (wie getippt) und zeigt sie in der Text-Zeile an.
  • Am Ende Ihres Diktats tippen Sie erneut auf das Mikro in der Tastatur.
  • Bei Bedarf ergänzen / korrigieren Sie Ihren Text mit der immer noch eingeblendeten Tastatur.
  • Senden Sie Ihre Nachricht mit dem “Senden”-Symbol.

Smileys / Sticker in den Text einfügen

Am Anfang der Textzeile ist ein Smiley- oder Sticker-Symbol. Wenn Sie darauf tippen, sehen Sie zu Anfang ein leeres “Blatt” (das sich im Laufe Ihrer Benutzung immer mehr füllt). In diesem Blatt können Sie zwischen “Emojis” (kleine Smileys) und “Stickern” (größere Bilder) wählen. Bei Smileys sehen Sie unten eine Leiste mit Smiley-Kategorien, z.B. Gesichter und Menschen, Tiere, Essen und Trinken, Events, die Welt und Gegenstände, Bekleidung und Werkzeuge, Piktogramme, Fahnen, klassische Smileys.

So fügen Sie ein Emoji oder einen Sticker in Ihren Text ein:

  • Setzen Sie den blinkenden Cursor an die gewünschte Stelle im Text.
  • Wählen Sie Ihr gewünschtes Smiley- oder Sticker-Symbol, es wird am Cursor in den Text eingefügt. Das Symbol zum aufrufen der Smileys am Anfang der Textzeile wird zu einer stilisierten Text-Tastatur.
  • Um zurück zum Text zu kommen, tippen Sie auf das Tastatur-Symbol. Damit können sie weiter tippen.

Status der Signal-Nachrichten

Signal-Nachrichten - StatusIn der Liste der Unterhaltungen (auf der Signal-Startseite am rechten Rand) sehen Sie bei jeder Signal-Nachricht ein Status-Symbol. Bei SMS / MMS wird der Status nicht angezeigt. Die Symbole bedeuten:

  • Sendet: Die Nachricht wird gerade gesendet. Wenn das Symbol längere Zeit gezeigt wird, ist evtl. das Gerät nicht mit dem Internet verbunden.
  • Gesendet: Die Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Dabei gab es keine Verbindungsprobleme.
  • Empfangen: Die Nachricht wurde vom Empfängergerät empfangen.
  • Gelesen: Die Nachricht wurde vom Empfänger gelesen. Voraussetzung: Sie und Ihr Kontakt haben Lesebestätigungen aktiviert (Signal > Einstellungen > Datenschutz > Lesebestätigungen: EIN).

Sichere Signal-Nachrichten, unsichere SMS

Wenn Sie nicht aufpassen, müssen Sie 39 Cent für ein Emoji (Smiley) zahlen. Wie kann das sein? Nicht das Emoji ist so teuer, sondern das Bild im Telefontarif.

Signal benutzt (wie alle Messenger) das “multimediale” Internet für die Übermittlung von z.B. Sprache, Foto, Audio und Video. Dafür gilt der Datentarif. Die Internet-Verbindung zwischen Signal-Nutzern ist immer verschlüsselt.

Signal hat zusätzlich ein Komfort-Merkmal: Sie können mit Signal SMS (kurze Texte) und MMS (SMS mit Anhang, z.B. Bild) senden. Dafür gilt der Telefontarif. SMS und MMS überschreiten die Grenzen der Signal-Community und sind daher unverschlüsselt.
Signal-Nachricht - SMS/MMS
Signal erkennt automatisch anhand der Telefonnummer, ob der Empfänger Signal-Nutzer ist (Signal-Nachricht = verschlüsselt per Internet) oder nicht (SMS/MMS = unverschlüsselt per Telefon). Wenn Sie also in eine SMS (nur Text) ein buntes Emoji einbetten, wird aus der SMS (Gebühr z.B. 9 Cent) eine MMS (Gebühr z.B. 39 Cent). Sie erkennen den Übertragungsweg am Sendeymbol (blau mit gesichertem Schloss = Signal, grau mit offenem Schloss = SMS/MMS).

Ähnliche Überlegungen gelten für Gruppen. “Vertrauliche Signal Gruppenunterhaltungen” finden zwischen Signal-Nutzern statt (verschlüsselt, Internet). Eine “unsichere MMS Gruppenunterhaltung” wird daraus, wenn mindestens ein Gruppenmitglied kein Signal-Nutzer ist. Dann werden alle Nachrichten unverschlüsselt zum Telefontarif übertragen.

Empfehlung: Verzichten Sie beim grauen Sendesymbol für SMS/MMS auf gebührenpflichtige Emojis.

 

Meine Anleitung beschreibt SIGNAL, wie ich es mit Android 9 und Windows 10 erlebt habe. Hier finden Sie die Original-Informationen.

Wenn Sie möchten, helfe ich Ihnen gern. Klicken Sie einfach unten auf “Privatstunden”.

PrivatstundenHandyTipp Fernsteuerung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.