“Ich brauche beim Lesen das Gefühl und das Rascheln von Papier” sagen manche Senioren. Werden die Informationen oder die Literatur dadurch besser? Gewohnheiten prägen Bedarf und Datenvolumen.
Smombies brauchen mehr Datenvolumen
“Smombies” bzw. Smartphone-Zombies brauchen dieses Papier nicht (in Stockholm soll es schon eigene Verkehrsschilder für sie geben). Smombies verbrauchen stattdessen Datenvolumen. Papierverbrauch oder Datenverbrauch – auch das kann eine Abwägung wert sein.

Smombies brauchen mehr Datenvolumen

Im Seniorenseminar in der letzten Woche ging es um Kriterien für die Auswahl von Geräten und Tarifen. Mein Ansatz: “Nur so gut wie nötig“: Gut muss es sein, damit es die Anforderungen erfüllt; besser muss es nicht sein, weil es dadurch teurer wird – ohne weiteren Nutzen. Um diesen Ansatz anzuwenden muss man den Bedarf kennen. Man muss ihn in (ungefähren) Zahlen ausdrücken können.

Ein Lehrer berichtete über Schüler, die auf dem Schulhof nur wenige Meter auseinander stehen und sich per Smartphone “unterhalten”. Nach meinem obigen Ansatz ist das nicht “nötig”: vermeidbares Datenvolumen, vermeidbare Kosten. Für die Jugendlichen scheint es nötig zu sein. Würden sie es sonst tun? Oder ist es nur fehlendes Problembewusstsein zum Datenvolumen? Oder zu großzügiges Taschengeld? Oder zu viele Nebenjobs?

Den Teilnehmern fehlte überhaupt das Verständnis für die „Smombies“, die überall und immer Smartphones nutzen. Sie verstehen den Rückgang der persönlichen Begegnung zwischen Menschen nicht, auch nicht die Veröffentlichung privater Daten im Internet. Ist das ein dauerhafter Trend? Oder ist das ein Pendel, das auch wieder zurückschwingt?

Egal, Datenvolumen kostet Geld. Und mehr Datenvolumen kostet mehr Geld.

Datenvolumen für Katzenvideos

Katzenvideos sind so beliebt, dass sich sogar das Wissenschafts-Magazin Quarks damit befasst hat: Die Psychologie der Katzenvideos.

Auch darüber kann man nachdenken oder diskutieren: Sind Katzenvideos für mich wichtig? Wenn ja: Muss ich sie sofort unterwegs ansehen (mit dem mobilen Datenvolumen). Oder kann ich sie später per WLAN (ohne zusätzliche Kosten) ansehen? Verlieren Katzenvideos an Aktualität, wenn ich sie erst später sehe?

Katzenvideos kosten viel Datenvolumen. Nicht weil es um Katzen geht, sondern um Videos. Ein Video zeigt pro Sekunde 25 bis 30 Bilder. Je nach Auflösung besteht jedes Bild aus Millionen Bildpunkten (Pixel). Jedes Pixel ist mit seiner Position im Bild, mit seiner Farbe und seiner Helligkeit beschrieben. Insgesamt ist das ein ziemlich großes Datenvolumen.

Die vorsichtige Schätzung für eine Stunde Video ist 480 MB Datenvolumen. Dafür gibt es ein nicht sehr hoch aufgelöstes Video, wie es z.B. bei YouTube veröffentlicht ist. Hochauflösende Videos für HD- oder Ultra-HD-Fernseher brauchen viel mehr Datenvolumen.

Zum Vergleich: In einer Stunde kann man gerade so viel E-Mails oder Krimis oder Online-Zeitung lesen, dass nur 3 MB Datenvolumen verbraucht werden. Das ist nur ein Bruchteil des Video-Volumens.

Nutzungsarten und Datenvolumen

Meine Prioritäten sind einfach: Nachrichten und E-Mails lese ich unterwegs, Katzenvideos sehe ich nicht mal im WLAN. Das kann natürlich jeder selbst abwägen.

Diese Tabelle vergleicht Nutzungsarten und ihren Datenverbrauch. Versuchen Sie doch mal, Ihre jetzige Situation abzuschätzen. Vielleicht ist das auch ein Denkanstoß, das eigene Verhalten etwas anders zu organisieren, um Datenvolumen zu einsparen und um nicht zu früh im Monat in die Drosselung zu fallen.

Gewohnheiten und Disziplin

Senioren haben es gut. Ihr Verhalten (z.B. Papier lesen und persönliche Gespräche) sind datensparsam. Und sie können sich leisten, ohne den „Gruppenzwang“ vieler Junioren zu leben. Senioren können Datenvolumen sparen, ohne sich irgendwie einzuschränken oder zu disziplinieren.

Kontakt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (am Ende des Artikels).
Sie möchten bei neuen Artikeln eine unverbindliche Info?
Sie haben Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Bitte hier.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.