Die meisten Android-Smartphones haben eine Startseite (für die Bedienung) und die Sammlung aller Apps (für die Übersicht). Die Huawei-Bedienung ist anders, die Sammlung fehlt. Was tun?

Warum die Huawei-Bedienung “anders” ist

Alle Hersteller von Android-Smartphones bekommen die gleiche Version des Betriebssystems. Huawei-Bedienung

Aber sie modifizieren die “Standard”-Version, weil sie sich von ihren Wettbewerbern unterscheiden wollen. So ist auch die Huawei-Bedienung anders als bei den meisten anderen Smartphones. Warum? Vielleicht wollen die Hersteller ihren Nutzern etwas “Besseres” bieten. Oder sie wollen Nutzer mit “Familienähnlichkeit” an sich binden und auch das nächste Smartphones verkaufen.

Alle Hersteller bieten das gleiche Betriebssystem an, aber bei jedem Hersteller sieht es etwas anders aus. In jedem Paket ist Android drin, aber die “Verpackung” unterscheidet sich.

Nach dem Android-Konzept gibt es zwei Stellen, an denen Apps gezeigt werden. Auf der Startseite sind die Apps, die regelmäßig bedient werden, im Hintergrund werden alle Apps unter Namen wie “Alle Apps”, “Menü”, “Anwendungsliste” oder “App-Drawer” gesammelt. Die Huawei-Bedienung weicht von diesem Konzept ab und legt alle Apps auf die Startseite. Vielleiicht soll damit mehr Ähnlichkeit zu Apple hergestellt werden?

Launcher regeln auch die Huawei-Bedienung

Was der Nutzer direkt fühlt, ist die “Benutzeroberfläche”, auch “User Interface” genannt und mit “UI” abgekürzt. Zum Beispiel kann sich das in Menüstrukturen, Funktionen, Gesten und der Art der Personalisierung auswirken. Auch die Benutzeroberfläche wird von einer App dargestellt, dem “Launcher”. “Launch” bedeutet “Start”. Davon hat die App, die zum Startbildschirm führt, ihren Namen.

Hersteller liefern ihre Smartphones mit einem eigenen Launcher aus, z.B. Samsung: TouchWiz, Huawei: EMUI, HTC: Sense, LG: UX, Google: Pixel UI, Sony: Xperia UI, Xiaomi: MIUI, Android One: die unverfälschte Oberfläche “Stock Android”.

Außerdem gibt es im Google Play Store Launcher, die unabhängig von Herstellern sind. Sie können kostenlos oder kostenpflichtig sein. Sie können anstelle der mitgelieferten Launcher benutzt werden. Immer wieder erscheinen Beschreibungen bzw. Vergleichstests zu Launchern, z.B. kürzlich bei AndroidPit: Android-Launcher im Vergleich.

Hersteller-Launcher kann man selten deinstallieren; aber man kann zusätzlich einen alternativen Launcher installieren und benutzen. Launcher werden ähnlich weiterentwickelt wie Android, d.h. es gibt auch bei Launchern eines Herstellers unterschiedliche Versionen.

Launcher sind Apps, als solche haben sie Einstellungs-Möglichkeiten. Weil sie sich bezüglich der Leistungsfähigkeit unterscheiden, haben sie auch mehr oder weniger Einstellungen als andere. Um den Launcher dem eigenen Bedarf anzupassen, benutzt man die App-Einstellungen (nicht die Geräte-Einstellungen).

Anpassung der Huawei-Bedienung

Was ich in diesem Abschnitt beschreibe, habe ich recherchiert. Weil mir kein Huawei-Smartphone zur Verfügung steht, kann ich es nicht testen. Es gibt zwei Wege, entweder die Einstellungen so ändern, dass es den „Hintergrund“ mit der Sammlung aller Apps gibt – oder nur mit der Startseite leben und sie geschickt organisieren.

Sammlung aller Apps per Einstellung “erzwingen”

Auch die Huawei-Bedienung lässt sich ändern. Für die jüngeren Android- und EMUI-Versionen fand ich eine Beschreibung. Abweichend vom Android-Standard erfolgt die Anpassung in den Geräte-Einstellungen (nicht in den App-Einstellungen). Das sind die Schritte:

  • Rufen Sie die Geräte-Einstellungen auf.
  • Tippen Sie auf Anzeige.
  • Sie können den Startbildschirmstil wählen. Sie haben die Wahl:
    • Standard: Alle Apps auf dem Startbildschirm anzeigen
    • Drawer: Alle Apps auf dem Drawer-Bildschirm anzeigen

Startseite nach Bedarf strukturieren

Wer den Weg über die Geräte-Einstellungen nicht mag, muss alle Apps auf der Startseite lassen. Auch hier kann man “Ordnung halten”, um die Bedienung zu erleichtern:

  • Entweder legen Sie mehrere “Seiten” der Startseite an und ordnen Sie Ihre Apps so an, wie sie thematisch zusammen passen. Apps, die Sie selten bedienen, sammeln Sie unter dem Thema “seltene Apps”.
  • Oder legen Sie Ordner an, in denen Sie Ihre Apps thematisch sammeln.

Wer nur die Startseite strukturiert (ohne App-Sammlung im Hintergrund), verzichtet auf die Funktion “Entfernen” (nur von der Startseite). Es gibt stattdessen nur das “Deinstallieren”.

Bei mehreren Seiten muss man öfter zwischen den Seiten wischen. Wer mit Ordnern arbeitet, muss man wissen, in welchem Ordner die gewünschte App ist und dann einmal mehr tippen. Geschmackssache, aber ich finde mehrere Seiten übersichtlicher.

Die Startseite

  1. Die Startseite im Android-Smartphone
  2. Die individuelle Startseite einrichten
  3. Huawei-Bedienung – wo sind die Apps?

Kontakt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (am Ende des Artikels).
Sie möchten bei neuen Artikeln eine unverbindliche Info?
Sie haben Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Bitte hier.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.