Von Omas Bakelit-Hörrohr bis zur aktuellen Hörgeräte-Generation war es eine beachtliche Entwicklung. Von einheitlich analog bis individuell Hightech digital. Lassen Sie sich im Test überraschen.

Hörgeräte – so normal wie Brillen

HörgeräteIrgendwann brachte mir meine Tochter eine Hörgeräte-Attrappe mit: “Sieh mal, wie klein die sind”. Das war der (wiederholte) Hinweis auf ihre Einschätzung meiner Ohren. Ich ließ mich zum Test überreden, schnell habe ich mich an diese Unterstützung gewöhnt. Das war viel einfacher als z.B. die Umstellung von der Lesebrille auf die Gleitsichtbrille. Auf beides möchte ich nicht mehr verzichten.

Vor meiner Entscheidung beobachtete ich meine Umgebung und sah immer mehr von diesen kleinen Helfern. Bei Kurzhaarfrisuren waren sie leichter zu erkennen als unter Locken. “Die habe ich schon lange”, hörte ich immer wieder. Und ich bekam persönliche Tipps, an welchen Mitarbeiter bei welchem Akustiker ich mich wenden könne und worauf ich achten müsse.

Meine persönliche Erfahrung: Qualifizierte Beratung ist ebenso wichtig wie die eigene Bereitschaft, sich mit dieser Technik zu beschäftigen. Wenn man bei der erstmaligen Einrichtung der Hörgeräte bewusst mitmacht und mitdenkt, versteht man die Wirkungsweise und kann mit den Stärken und Schwächen der neuen Helfer richtig umgehen.

Ein bekannter Anbieter, audibene, beschreibt das so:

Intelligente Hörgeräte durch neueste Technologie

Hörgeräte werden immer moderner und sind mittlerweile kleine intelligente Hightech-Computer. Selbst leistungsstarke Modelle fallen beim Tragen kaum auf. Einige dieser technischen Möglichkeiten sind:

Verbindung mit externen Geräten

Verbinden Sie Ihr Hörgerät per Bluetooth mit externen Multimediageräten, wie Ihrem Smartphone oder dem Fernseher. Je nach Hörgerät ist dieses bereits bluetooth-fähig oder kann mittels eines Empfängergerätes einfach bluetooth-fähig gemacht werden. Mit Ihrem Smartphone können Sie Ihr Hörgerät sogar zu Kopfhörern umfunktionieren und Musik oder Anrufe ohne störende Umgebungsgeräusche auf diese übertragen.

Steuerung über das Smartphone

Viele Hörgeräte können Sie mit Hilfe einer App praktisch über Ihr Smartphone steuern und zwischen verschiedenen Hörprogrammen wechseln (je nach Umgebung z.B. Restaurant oder Outdoor). Dies garantiert Ihnen an jedem Ort ein optimales Hörerlebnis. Ebenfalls können Sie die Lautstärke Ihrer Hörgeräte bequem am Smartphone verstärken oder reduzieren und so perfekt Ihrem Bedarf anpassen. Die unterschiedlichen Hersteller-Apps sind kostenlos verfügbar.

Die Alternative zur Batterie

Moderne Hörgeräte brauchen keine Batterien, sie funktionieren auch mit Akkus. Sie laden Ihre Hörgeräte einfach über Nacht in der Ladestation auf. Kein lästiger Wechsel mehr der teils sehr kleinen Batterien und Sie kommen jeden Morgen in den Genuss voll aufgeladener Hörgeräte.

Hörgeräte-Testen mit audibene



Solche Hörgeräte gibt es nun exklusiv bei audibene. audibene arbeitet herstellerunabhängig und deutschlandweit mit mehr als 1.000 ausgewählten Hörakustiker-Meisterbetrieben zusammen. Im Sortiment finden Sie die bekannten Geräte aus der Einstiegs-, Mittel- und Oberklasse – aber auch die innovativsten Markt-Neuheiten mit zahlreichen neuen Funktionen. Über dieses Teilnahmeformular können Sie sich direkt zum kostenlosen Probetragen mit audibene anmelden.

Nach der Anmeldung wird Sie einer der Hör-Experten von audibene anrufen und Ihre Hörsituation individuell mit Ihnen zusammen analysieren. Nach diesem ersten Beratungsgespräch wird ein Termin bei einem der Meisterakustiker in Ihrer Nähe vereinbart. Dort wird Ihnen das Hörgerät professionell angepasst und Sie können es in allen relevanten Lebenssituationen ausprobieren bevor Sie sich für den Kauf entscheiden.


Kontakt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (am Ende des Artikels).
Sie möchten bei neuen Artikeln eine unverbindliche Info?
Sie haben Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Bitte hier.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.