Fotos im PC speichern, Dateien zwischen Smartphone und PC übertragen: Einfach mit USB-Kabel und den richtigen Einstellungen.
Smartphone und PC verbinden

Lokale Verbindungen zwischen Smartphone und PC

Android-Smartphones und Windows-PCs oder Notebooks arbeiten in unterschiedlichen Welten – allein durch ihre Betriebssysteme. Trotzdem lassen sie sich lokal verbinden.

Daten lassen sich zwischen Smartphone und PC in beide Richtungen übertragen, z.B. für manuelle Übertragung per Kabel oder für automatische Synchronisation per Funkverbindung.

Die Funkverbindung benutzt sinnvollerweise WLAN. Das ist das drahtlose lokale Netzwerk, wie es in vielen Haushalten mit Festnetz-Internet vorhanden ist. Neben dem Netzwerk ist auf beiden Geräten Software für die Datenübertragung nötig. Der PC spielt dabei die Rolle des “Servers” bzw. Dienstleisters. Das Smartphone ist dabei der “Client” bzw. Kunde. Das Server-Programm und die Client-App müssen aufeinander abgestimmt sein. Ein bekanntes Beispiel ist der “MyPhoneExplorer”, der für automatische Synchronisation gemacht ist, aber auch manuelle Übertragung beherrscht.

Die Verbindung per USB-Kabel kommt mit “Bordwerkzeug” aus, also ohne zusätzliche PC-Software oder Smartphone-App aus. Stattdessen sind entsprechende Geräte-Einstellungen im Smartphone nötig. Windows-PCs sind standardmäßig mit dem Dateimanager “Windows Explorer” ausgestattet; er braucht keine weiteren Maßnahmen. Der Nutzer kann per Windows-Explorer mit dem Smartphone umgehen, als wäre es ein “normaler” USB-Stick.

USB-Kabel hat vermutlich jeder Smartphone-Nutzer passend für sein Smartphone, z.B. als Ladekabel. Der größere “Standard-USB-Stecker” passt in den PC, der kleinere Stecker passt ins Smartphone. Ältere Smartphones brauchen den asymmetrischen “Micro-USB-Stecker”, neuere Smartphones den symmetrischen “USB-Stecker Typ C”.

Einstellungen für die Verbindung zwischen Smartphone und PC

Smartphones sind werksseitig dagegen geschützt, dass ihre Inhalte z.B. von fremden PCs oder Notebooks abgefragt oder manipuliert werden können. Für die Verbindung zwischen Smartphone und PC müssen Sie diese Sperre einmalig aufheben (Entwickleroptionen freischalten und USB-Debugging freischalten) sowie für jede aktuelle Verbindung erneut zulassen.

Diese Anleitung beschreibt mein Xiaomi Mi A2 Lite mit Android 9 Pie und Stock Android (ohne Hersteller-Modifikationen). Sie ist vielseitig. Wenn Sie die Schritte etwas modifizieren, fuktioniert die Verbindung auch für frühere Android-Versionen. Außerdem war sie Voraussetzung. für die Synchronisation mit MyPhoneExplorer. Ich stützte mich dafür auf Anleitungen bei Spickipedia: Debugging aktivieren und Entwickleroptionen freischalten.

1. Schritt: Entwickleroptionen freischalten

Wer Apps entwickelt, braucht die Verbindung zwischen Smartphone und PC, für normale Apps gibt es diesen Bedarf nicht.

  • Geräte-Einstellungen öffnen
  • Bis Über das Telefon scrollen, darauf tippen
  • Bis Build-Nummer scrollen, darauf mehrmals (7 mal) tippen
  • Pin noch einmal eingeben. Für Sekunden erscheint der Text “Du bist jetzt Entwickler”

2. Schritt: USB Debugging aktivieren

Entwickler brauchen zusätzlich die Berechtigung, Fehler in Apps zu analysieren und zu korrigieren.

  • Einstellungen öffnen
  • Scrollen Sie bis System und tippen Sie darauf
  • Bis Entwickleroptionen scrollen, darauf tippen
  • Scrollen Sie bis USB-Debugging, setzen Sie den Schiebeschalter auf EIN (nach rechts)

3. Schritt: USB Debugging für diesen PC zulassen

  • Schalten Sie Smartphone und PC ein und verbinden Sie die Geräte mit dem USB-Kabel
  • Auf dem Smartphone erscheint die Frage “USB-Debugging zulassen?”. Für wiederholte zukünftige Verbindungen setzen Sie einen Haken bei “Von diesem Computer immer zulassen” und bestätigen das mit OK. In den Benachrichtigungen erscheint “USB-Debugging aktiviert”. Eine weitere Benachrichtigung erscheint: “Gerät wird über USB aufgeladen”.
  • Tippen Sie auf “Gerät wird über USB aufgeladen“. Eine zusätzliche Benachrichtigung erscheint: “Für weitere Optionen tippen”.
  • Tippen Sie auf “Für weitere Optionen tippen“. Ein neues Fenster “USB-Einstellungen” erscheint.
  • Im Bereich “USB verwenden für” wählen Sie die Option Datenübertragung (Punkt dorthin setzen)
  • Wenn auf dem Smartphone die Frage “USB-Debugging zulassen?” erscheint, setzen Sie für zukünftige Verbindungen Sie einen Haken bei “Von diesem Computer immer zulassen” und bestätigen das mit OK. In den Benachrichtigungen erscheint “USB-Debugging aktiviert”

Vielleicht “zickt” Ihr Smartphone, vielleicht gibt es bei Ihrem Gerät Abweichungen im Detail. Dann lohnt sich der Versuch, das Smartphone oder beide Geräte ganz herunter zu fahren und neu zu starten, notfalls mehrfach.

Bei jeder weiteren Verbindung: USB Debugging zulassen

Jedesmal wenn Sie (nach dieser einmaligen Vorbereitung) Smartphone und PC verbinden wollen, gehen Sie so vor:

  • Schalten Sie Smartphone und PC ein und verbinden Sie die Geräte mit dem USB-Kabel
  • Öffnen Sie die Benachrichtigungen (vom oberen Displayrand nach unten wischen). Zwei Benachrichtigungen erscheinen: “USB-Debugging aktiviert” und “Gerät wird über USB aufgeladen”.
  • Tippen Sie auf “Gerät wird über USB aufgeladen“. Eine zusätzliche Benachrichtigung erscheint: “Für weitere Optionen tippen”.
  • Tippen Sie auf “Für weitere Optionen tippen“. Ein neues Fenster “USB-Einstellungen” erscheint.
  • Im Bereich “USB verwenden für” wählen Sie die Option Datenübertragung (Punkt dorthin setzen)
  • Verlassen Sie die Einstellungen mit der “Zurück“-Taste.

Durch diese Aktivitäten erscheint im Windows-Explorer-Fenster des PC Ihr Smartphone als weiteres Laufwerk – unter “Dieser PC” im Abschnitt “Geräte und Laufwerke”. Sie können damit umgehen wie z.B. mit einem USB-Stick.

Wenn Sie das USB-Kabel abziehen, verschwindet die Benachrichtigung “USB-Debugging aktiviert” ohne weiteres Zutun. Gleichzeitig verschwindet Ihr Smartphone aus dem Windows Explorer im PC.

Ein Beispiel mit dem Windows Explorer und Fotos

Angenommen Sie haben Smartphone und PC so verbunden und eingeschaltet. Und angenommen, Sie wollen Fotos vom Smartphone zum PC kopieren.

Öffnen Sie auf dem PC den Windows-Explorer. Klicken Sie sich mit Doppelklicks (auf die rot markierten Positionen) durch den Pfad bis zum Ordner, in dem die Fotos gespeichert sind, in meinem Beispiel:

Dieser PC > Mi A2 Lite (mein verbundenes Smartphone) > SD-Karte von Samsung (mein Speicherort) > DCIM (in diesem Ordner sind Fotos standardmäßig gespeichert) > Camera (in diesen Unterordner speichert meine Kamera) > *.jpg (das sind einige Fotos in meinem Smartphone)
Smartphone und PC - Windows

Markieren Sie nun die Fotos, die Sie kopieren wollen, und kopieren Sie sie mit den Funktionen des Windows Explorer und fügen Sie sie in Ihren Bilderordner ein. Mit dem Windows Explorer können Sie sie auch verschieben / löschen / umbenennen oder anders behandeln.

Nachdem Sie alles zwischen Smartphone und PC erledigt haben, können Sie die Verbindung beenden und das USB-Kabel wieder abziehen.


Kontakt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (am Ende des Artikels).
Sie möchten bei neuen Artikeln eine unverbindliche Info?
Sie haben Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Bitte hier.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.