Wie Sie die klaren Bedien-Elemente der Galerie F-Stop für einzelne Bilder, vielseitige Alben und andere Übersichten nutzen.
F-Stop

Wenn F-Stop normal startet

F-Stop zeigt nach den Öffnen alle Verzeichnisse mit Bildinhalten. Die Verzeichnisse und deren Inhalte sind immer aktuell, egal aus welchem Vorgang die Bilder stammen. Manuelle Eingriffe sind nicht nötig.

Die Kopfzeile (oben im Display) zeigt von links nach rechts

  • Drei-Balken-Menü (für die grundsätzliche Steuerung der App, s.u.)
  • das Wort “Verzeichnisse” (als Titel für die aktuelle Übersicht)
  • Filtern als Symbol (welche Auswahl?)
  • Sortieren als Symbol (welche Reihenfolge?)
  • Ansicht als Symbol (welche Liste oder welches Raster?)
  • Drei-Punkte-Menü mit den für die aktuelle Situation verfügbaren Befehlen, s.u..

Diese Darstellung können Sie mit den Symbolen jederzeit ändern. Wenn Sie sie nicht ändern, bleibt sie für die nächsten “Sitzungen” mit F-Stop erhalten.

Die Kopfzeile ist für alle Übersichten ähnlich. Der Titel und die Befehle im Drei-Punkte-Menü ändern sich, abhängig von der Übersicht.

Um die einzelnen Bilder anzusehen, tippen Sie auf das gewünschte Verzeichnis, z.B. auf “Camera”. Nun erscheinen “Thumbnails”, das sind kleine Vorschaubilder in der Größe eines “Daumennagels”. Wie die Vorschaubilder angeordnet sind, hängt von den Einstellungen für das Verzeichnis ab.

Ich bevorzuge diese Sortierung: nach Aufnahmedatum ABSTEIGEND, mit Haken bei “Gruppierung anzeigen”. Damit stehen am Anfang der Übersicht (oben) die jüngsten Fotos. Vor jedem Monat erscheint eine Zeile mit dem Monatsnamen und der Anzahl der Bilder in diesem Monat. Sie können diese Einstellungen jederzeit ohne Auswirkung auf die Speicherung ändern.

Einzelne Bilder in F-Stop

“Vollbild” oder “Panel”: Wenn Sie auf ein kleines Vorschaubild tippen, wird dieses Bild “groß” gezeigt. Das “große” Bild gibt es als “Vollbild” (Sie sehen nur dieses Bild) oder als “Panel” (Sie sehen das Bild und mehrere Thumbnails benachbarter Bilder). Zwischen diesen beiden Formaten können Sie umschalten, indem Sie lange (2 Sekunden) in das “große” Bild tippen.

Wischen im Bild nach rechts oder links zeigt die benachbarten Bilder (Vollbild oder Panel) in der Sortierfolge, die für diese Übersicht gewählt wurde. Drehen des Smartphones wechselt zwischen Hoch- und Querformat. Vergrößern und Verkleinern geht entweder mit Doppeltipp in das Bild oder mit zwei Fingern auf dem Display, die Sie zusammenziehen oder spreizen.

Kopfzeile: Mit kurzem Tippen in das große Bild können Sie die Kopfzeile des Vollbilds ein-/ oder ausschalten. In dieser Kopfzeile gibt es den Dateinamen, Symbole für die Einstellung des Panels, für das “Teilen” (z.B. Versenden des Bildes), Papierkorb (für das endgültige Löschen, mit Sicherheitsabfrage) und ein Drei-Punkte-Menü für genau dieses Bild.

Das Drei-Punkte-Menü zum einzelnen Bild

Das Drei-Punkte-Menü enthält mächtige Funktionen, die nur das jeweilige Bild betreffen:

  • Die Befehle “Kopieren” und “Verschieben” verlagern Bilder – wie mit einem Dateimanager – in andere Verzeichnisse.
  • “Tags bearbeiten” soll dazu dienen, einzelnen Bildern Schlagwörter für die Suche zuzuordnen (diese Funktion hat bei mir nicht funktioniert, ich benutze stattdessen Alben).
  • Mit “Bewerten” lässt sich eine Einschätzung (1-5 Punkte) hinzufügen oder entfernen.
  • “Datei umbenennen” zeigt den automatisch vergebenen Namen (mit Datum und Uhrzeit) und ermöglicht es, den Namen zu ändern.
  • “Drehen” kann die Bildrichtung dauerhaft nach links, rechts oder 180° drehen.
  • Der Befehl “Bearbeiten” zeigt installierte Apps, mit denen Sie die Bilder bearbeiten können (F-Stop hat keine eigene Bildbearbeitung). In meinem Fall wird hier z.B. Photoshop Express zur Auswahl angeboten. Tippen auf die Bearbeitungs-App öffnet genau dieses Bild zur Bearbeitung, als ob sie ein Teil von F-Stop wäre.
  • Mit “Einstellen als” können Sie dieses Bild als Hintergrund- oder als Kontaktbild festlegen.
  • “Position & Zoom”: Wenn Ihnen ein bestimmter Ausschnitt besser gefällt als die Original-Aufnahme, können Sie den Ausschnitt “speichern” und sogar “sperren”. Das ist nicht endgültig; Sie können den Ausschnitt “zurücksetzen” und “entsperren”.
  • Mit “Diashow” starten Sie die automatische Wiedergabe in dieser Übersicht.
  • “Details” zeigt technische Daten zur Speicherung, Daten und Zeit, Kamera, Belichtung und GPS und noch einige technische Infos.
  • “Auf Karte anzeigen” zeigt in einer Landkarte Ihrer Wahl den Aufnahmeort (wenn die Kamera GPS-Daten gespeichert hat).
  • “Im Verzeichnis anzeigen” zeigt die Thumbnails im Verzeichnis.
  • “Drucken” druckt das Bild, wenn z.B. ein WLAN-Drucker bereit ist, oder speichert das Bild als PDF-Datei.

Übersichten in F-Stop

Hauptmenü ist das 3-Balken-Menü in F-Stop

Das Drei-Balken-Menü in der Kopfzeile der Übersichten enthält hauptsächlich Befehle zur Wahl der gewünschten Übersicht:

  • Mit “Suche” können Sie per Tastatur suchen, z.B. nach Dateinamen (Datum)
  • Sie legen “Favoriten” fest (z.B. durch 2 Sekunden Tippen auf einen Album-Namen). Dann erscheint Ihre Auswahl als “Lesezeichen” an dieser Position im Menü.
  • “Verzeichnisse” zeigt alle Verzeichnisse mit Bildinhalten (gemäß Android-Organisation(
  • “Verschachtelte Verzeichnisse” entsprechend
  • “Alben” listet auf welche Alben Sie eingerichtet haben.
  • “Tags” zeigt alle Bilder, die mit bestimmten Schlagwörtern beschrieben wurden.
  • “Orte” zeigt in der Google Maps-Landkarte die Orte lt. Kamera-Aufzeichnung. Wenn Sie die Karte vergrößern und auf einen Ort tippen, sehen Sie die Bilder mit diesem Aufnahmeort.
  • “Bewertungen” präsentiert die Bilder, die Sie mit der gewählten Anzahl Punkte bewertet haben.
  • “Favoriten” zeigt die Bilder, die Sie als Favoriten gekennzeichnet haben.
  • “Geschützt” zeigt geschützte Bilder nur, wenn Sie sich z.B. mit Passwort / Fingerabdruck authentifizieren.
  • “Videos” listet alle Videos auf (nicht Fotos)
  • “Alle Medien” listet alle Dateien mit Bildformaten auf.
  • “Offline Medien” betrifft Bilder, die außerhalb von F-Stop verschoben oder gelöscht wurden, z.B. SD-Karte wurde entfernt oder Smartphone wurde per USB mit einem PC verbunden.
  • “Metadaten aktualisieren” speichert alle Merkmale / Zusatzinformationen, die Sie festgelegt haben.
  • “Cloud-Services” zeigt, was Sie in einer verbundenen Cloud gespeichert haben.
  • “Papierkorb” zeigt gelöschte Bilder und bietet an, sie wieder herzustellen
  • Mit “Einstellungen” können Sie die App einrichten.

Alle Bilder, denen entsprechende Metadaten (Merkmale, Zusatzinformationen) zugeordnet sind, werden in der gewählten Übersicht angezeigt.

Das Drei-Punkte-Menü der Übersichten

Jede Übersicht hat rechts oben ein Drei-Punkte-Menü. Mit dem noch weitere Einstellungen der Übersicht möglich sind.

  • “Ansicht ändern” schaltet um zwischen Raster- und Listen-Ansicht
  • “Diashow” zeigt automatisch alle Bilder der Übersicht. Abbrechen können Sie mit der Zurück-Taste.
  • “Alles auswählen” markiert alle Bilder der Übersicht, z.B. zum Kopieren, Verschieben, zum Album hinzufügen etc.
  • “Benutzerdefinierte Anordnung”: Wenn Sie auf diesen Befehl tippen, können Sie die Bilder durch Verschieben sortieren. Mit dem Haken im gestrichelten Rahmen verlassen Sie die “Benutzerdefinierte Anordnung”. Das “X” in der Kopfzeile hebt Ihre Sortierung wieder auf. Mit dem Diskettensymbol speichern Sie Ihre Sortierung.

Das Album in F-Stop

Das “Album” ist vermutlich die Übersicht, die am häufigsten benutzt wird. Was ich hier für das Album beschreibe, gilt ähnlich für die anderen Übersichten.

Das Speicherkonzept für F-Stop macht es möglich, dass Sie Bilder aus unterschiedlichen Verzeichnissen zusammenfassen können. Das Speicherkonzept hat zur Folge, dass Sie die Bilder in ihrem Verzeichnis markieren müssen, um es von dort aus dem Album hinzuzufügen (im Drei-Punkte-Menü des einzelnen Vollbilds steht kein Befehl für das Album zur Verfügung).

Zunächst wählen Sie das Verzeichnis (z.B. DCIM). Das Markieren beginnt, indem Sie auf das erste Vorschaubild 2 Sekunden tippen, bis sich die Farbe des Vorschaubild ändert und ein großer Haken im Bild erscheint. Nun können Sie kurz in weitere Einzelbilder tippen (die Darstellung ändert sich wie beim ersten). Oder Sie wollen eine ganze Serie von Bildern markieren, dann tippen Sie 2 Sekunden auf das letzte Vorschaubild der Serie (alle Bilder vom ersten bis zum letzten werden damit markiert). Zur Korrektur einer einzelnen Markierung tippen Sie erneut auf das Bild, zum Entfernen aller Markierungen tippen Sie auf die Zurück-Taste.

Beispiel: Ein Album kann z.B. mit Fotos aus “DCIM”, Screenshots aus dem Verzeichnis “Screenshots” und bearbeiteten Fotos aus dem Verzeichnis “Photoshop Express” gefüllt werden. Dabei bleiben die Bilder in ihrem Original-Verzeichnis. Das Album besteht nur aus “Querverweisen” vom Album zum Original-Verzeichnis. Wenn Sie das Album ansehen wollen, zeigt Ihnen F-Stop die Original-Bilder anhand der Querverweise.

Zunächst geht es darum, Bilder zu einem Album hinzuzufügen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Album schon existiert oder ob Sie es jetzt in einem Arbeitsgang anlegen und füllen wollen. Angenommen das Album existiert noch nicht und Sie wollen Bilder aus dem aktuellen und einem weiteren Verzeichnis einfügen.

Im Drei-Punkte-Menü rechts unten tippen Sie auf den Befehl “Zum Album hinzufügen”. Im folgenden Menü wählen Sie “Zu neuem Album hinzufügen” (solange das Album noch nicht besteht)

Wenn Sie dem gleichen Album Bilder aus einem weiteren Verzeichnis hinzufügen wollen, schalten Sie in das andere Verzeichnis um, markieren die gewünschten Bilder und wählen im Drei-Punkte-Menü den Namen des nun schon bestehenden Albums. Mit der gleichen Vorgehensweise können Sie auch später weitere Bilder hinzufügen.

Wenn sie ein Bild aus dem Album entfernen wollen, öffnen Sie das Album und markieren Sie das Bild. Im Drei-Punkte-Menü rechts unten gibt es dafür den Befehl “Aus diesem Album entfernen”. Achtung: Das Papierkorb-Symbol würde nicht nur den Querverweis aus dem Album entfernen, sondern das Originalbild löschen.

Das Album “lebt”. Wenn Sie ein Bild aus dem Original-Verzeichnis löschen, verschwindet es auch aus dem Album. Sie können ein Bild aus dem Album entfernen und trotzdem im Original-Verzeichnis belassen. Sie können einem Album jederzeit weitere Bilder hinzufügen.

Wenn Sie ein bisschen mit den Möglichkeiten experimentieren, werden Sie viele attraktive Möglickeiten erkennen.


Kontakt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (am Ende des Artikels).
Sie möchten bei neuen Artikeln eine unverbindliche Info?
Sie haben Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Bitte hier.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.