handverlesene Smartphones & Co
handverlesene Tarife
handverlesene Anleitungen, Bücher, Lesestoff

E-Mail-App als Ersatz für die Stock-App

Eine E-Mail-App brauche ich. Aber die installierte Stock-App belästigt mich mit unveränderlichen Einstellungen. Meine Suche nach Alternativen.

Die E-Mail-App ist Standard – eine Stock-App

In einem früheren Beitrag kritisierte ich, dass die Standard-App für E-Mails Kontakte nicht richtig sortiert. Ich suchte also nach einem Ersatz.

Werksseitig installierte Apps werden „Stock-Apps“ genannt. Stock (engl.) bedeutet Bestand, Vorrat oder Lager. Jedes Smartphone bringt Stock-Apps für die wichtigsten Aufgaben mit. Manche braucht man, manche sind überflüssig, manche erfüllen nicht die Erwartungen. Stock-Apps sind „Standard“, d.h. sie funktionieren. Sie sind Kompromissangebote, die den Bedarf vieler Nutzer decken sollen. Darum werden sie oft als selbstverständlich akzeptiert und nicht in Frage gestellt.

Umso überraschender ist es, wenn es für die Standard-Aufgabe E-Mail weit mehr als 50 Alternativen gibt. Und entsprechend aufwändiger ist es, die geeignete App zu finden. Gleichzeitig lese ich, dass E-Mails von „sozialen Medien“ wie WhatsApp & Co. zunehmend verdrängt werden.

Meine Anforderungen an die E-Mail-App

Aufgaben der Stock-App für E-MailsDas sind die Kern-Funktionen der E-Mail-App beim Sender und beim Empfänger, im Smartphone oder auf dem PC.

Mein Computer ist meine „E-Mail-Zentrale“ mit allen Funktionen zu deren Verwaltung. Dafür nutze ich MS-Outlook.

Mit dem Smartphone will ich unterwegs E-Mails lesen und evtl. beantworten können. Beim Schreiben soll eine Kopie der gesendeten E-Mail auch auf den Server beim E-Mail-Provider gehen, damit ich sie später auf den Computer übertragen kann. Mehr würde die App nur aufblähen und unhandlich machen.

Mehrere E-Mail-Konten bei unterschiedlichen E-Mail-Anbietern soll die App verwalten können.

Ich will die E-Mails beliebig abrufen können, wenn ich die Zeit dafür habe. Aktuelle Benachrichtigungen über eingehende E-Mails will ich ausschalten können.

Meine E-Mail-Korrespondenz soll lückenlos auf dem Computer sein. Ich möchte also vermeiden, unterwegs E-Mails versehentlich vom Server zu löschen.

Die Kontakte im Smartphone sollen nach Nachnamen sortierbar sein. Das war der Auslöser meiner Suche.

Ich will eine individuelle Signatur (vergleichbar mit dem herkömmlichen Briefkopf) an jede gesendete E-Mail hängen können.

Die Technik dafür

Diese Anforderungen setzen voraus, dass die Einstellungen der E-Mail-App flexibel möglich und einfach sind. Einige Einstellungen der „Protokolle“ für das Empfangen und Senden müssen erreichbar sein: POP3, IMAP, SMTP. Damit kann das Zusammenspiel zwischen Smartphone und Computer organisiert werden. Die Server-Namen, Ports, Sicherheitseinstellungen etc. der bekannten E-Mail-Anbieter sollen vorbereitet sein. Ohne diese Details können E-Mails nicht gesendet / empfangen werden.

Meine Vorgehensweise und erste Ergebnisse

Ich muss jede E-Mail-App installieren. Denn die Beschreibungen beantworten meine Fragen nicht. Das ist mühsam, denn die Installation genügt nicht. Ich muss mindestens ein E-Mail-Konto einrichten. Für meinen Test muss ich auch die Einstellungen durchsuchen. Ohne diesen Aufwand hätte ich meine Anforderungen nicht prüfen können.

Angenehm ist, dass die meisten E-Mail-Apps die Anmeldedaten bekannter Server kennen, das macht die Installation leichter.

„K-9 Mail“ hatte ich von einem früheren Smartphone in guter Erinnerung. Nach der Installation gab es Fehlermeldungen, die ich bisher nicht klären konnte. Als Weiterentwicklung fand ich „Kaiten Mail“. Der Fehler von K-9 trat bei kurzem Test nicht auf. Allerdings ist die jüngste Version von 2014 – vermutlich ist die Weiterentwicklung eingestellt. In eine „Sackgasse“ will ich nicht.

„AquaMail“, „Email Mail Mailbox – BlueMail“, „myMail — kostenlose E-Mail App“, „WPS Mail“ und weitere scheiterten an der Sortierung der Kontakte. Gibt es denn nur Apps für private Kontaktsortierung nach Vornamen / Spitznamen?

„SolMail – All-in-One email app“ konnte die Verbindung zum Server nicht herstellen.

„MailDroid – Email Application“ nervt mit Werbung, die als Posteingang getarnt ist.

„Microsoft Outlook“ sperrt sich bei der automatischen Anmeldung und kann nicht mit POP3 abrufen, nur mit IMAP. Das möchte ich unterwegs vermeiden.

Ich werde noch ein bisschen suchen, habe aber keine große Erfolgserwartung. Wenn ich zu viele Kompromisse eingehen muss, kann ich auch bei der Stock-App bleiben.


E-Mail-Apps und Organisation

Kontakte sortieren für die E-Mail-App
E-Mail-App als Ersatz für die Stock-App
E-Mail-Konto anlegen – die Grundorganisation
E-Mail-Einstellungen – Kommunikation nach Maß

Kontakt

Sie haben ganz andere Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Sprechen Sie mich gern unverbindlich an.
Sie möchten eine E-Mail bei neuen Inhalten als kostenloses Abo?

Leave a Reply

  

  

  

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

zum Seitenanfang

Kontakt wegen Privatstunden Kontakt leicht gemacht

Impressum | Datenschutzerklärung | Login