Warum sieht die Startseite des neuen Smartphones so aus, wie sie aussieht? Kann man das ändern? Kann dabei etwas schiefgehen?

Startseite im Vordergrund, alle Apps im Hintergrund

Wer das Smartphone startet, landet auf der Startseite – daher der Name.
Startseite

Von hier aus kommt man zur gewünschten App; hier landet man auch wieder, wenn man mit der App fertig ist. Die Startseite nenne ich “Vordergrund” (für die normale Bedienung).

Wünschenswert ist also, wenn hier die “wichtigen” Apps platziert sind. Andere Apps stören hier nur. Am besten, die Apps, die zu einem Thema gehören, stehen zusammen, z.B. Kamera und Galerie.

Wer genau darauf achtet, findet manche App-Symbole an zwei Stellen, erstens auf der Startseite und unter zweitens unter einem Begriff wie “Alle Apps”, “Menü”, “Anwendungsliste”, “App Drawer” oder ähnlich (abhängig von der Sprachregelung des Herstellers). Diese Sammlung aller Apps nenne ich “Hintergrund” (das ist der Bestand im Gerät). Hier sind die Apps z.B. alphabetisch sortiert.

Symbole und Eigenschaften

Sie sehen App-Symbole mit unterschiedlichem Verhalten und unterschiedlicher Darstellung:

  • Die “normalen” App-Symbole sind Verknüpfungen. Das Symbol zeigt das Logo, also das Erkennungsbild der App. Durch Tippen darauf öffnet man die App.
  • Mehrere Verknüpfungen können in einem Ordner gesammelt werden, die z.B. zum gleichen Thema gehören oder vom gleichen Anbieter kommen. Der Ordner zeigt sehr klein die Logos der Apps. Um eine App zu starten, muss mit einem Tippen zunächst der Ordner geöffnet und mit einem zweiten Tippen die App aufgerufen werden.
  • Widgets sind Symbole, die nicht das Logo, sondern einen Inhalt der App anzeigen. Beispiele: Ein Wetter-Widget zeigt eine Wettervorhersage, ein Kalender-Widget eines Auszug aus dem Kalender, ein Verbrauchs-Widget zeigt die verbrauchten Telefonminuten, SMS und Datenvolumen. Tippen auf das Widget öffnet die App und führt zu weiteren Informationen.
  • Eine Sonderform der Widgets sind die Shortcuts (Abkürzungen). Sie zeigen nichts an, sondern können mit einer Voreinstellung arbeiten. Beispiel: Ein Symbol kann mit einer fest zugeordneten Rufnummer belegt werden. Tippen öffnet die Telefon-App und wählt zugeordnete Rufnummer.

Diese Symbole liegen auf der Startseite. Widgets und Shortcuts müssen zuvor individuell eingerichtet werden. Die noch nicht eingerichteten Vorlagen für Widgets und Shortcuts liegen im Hintergrund.

Wer sein Smartphone geschickt organisiert, braucht für die Bedienung nur die Startseite. Die zeigt die ausgewählten Apps, Widgets und Shortcuts. Um das zu erreichen, muss man überflüssigen “Müll entsorgen” und fehlende benötigte Apps einrichten.

Die Startseite passt so nicht

Allein in Deutschland wurden in 2017 ca. 24 Millionen Smartphones abgesetzt. Können Sie sich vorstellen, dass so viele Nutzer den gleichen Anwendungsbedarf haben und die gleichen Apps brauchen?

Werksseitig gibt es Apps, die vermutlich “jeder” braucht, wie Telefon, SMS, Kontakte, E-Mail, Browser, Kamera, Galerie, Google-Suche, Google Play Store, Navigation, Kalender, YouTube, Uhr, Wetter. Einige dieser Apps liefert Google, andere kommen vom Hersteller. Zusätzlich gibt es oft Apps von anderen Anbietern, die für die Apps wie für Werbung zahlen. Unerwünschte Apps werden als “Bloatware” (“Blähware”) bezeichnet.

Natürlich braucht nicht jeder alle installierten Apps. Und natürlich genügen die mitgelieferten Apps nicht. Schließlich gibt es im Play Store ca. 2,5 Millionen Apps. Und selbst wenn man die installierten Apps braucht, möchte man sie vielleicht an einer anderen Stelle, z.B. thematisch angeordnet. Erst nach diesen Anpassungen ist die Startseite “praktisch” organisiert.

Installieren, platzieren, entfernen, deinstallieren

Eine App auf Ihrem Smartphone durchläuft diese Phasen:

  1. Installieren: Die App wird erstmals auf dem Smartphone eingerichtet. Sie landet im Hintergrund, um dort dauerhaft (bis zur Deinstallation) aufbewahrt zu werden. Standard-Apps installiert schon der Hersteller, individuelle Apps installiert der Nutzer bei Bedarf.
  2. Platzieren: Für die handliche Bedienung wird eine Kopie des App-Symbols auf der Startseite “platziert”. Standardmäßig erfolgt das automatisch. Ich bevorzuge die Einstellung “manuell” im Play Store. Dann kann ich frühzeitig steuern, wo das Symbol landet.
  3. Nutzung: Auf der Startseite kann man die App öffnen und damit arbeiten.
  4. Entfernen: Wenn man die App nicht mehr auf der Startseite haben will, kann man die Kopie des App-Symbols entfernen. Das Original bleibt dabei im Hintergrund erhalten. Wenn sie mal gebraucht wird, kann man die App auch aus dem Hintergrund öffnen.
  5. Deinstallieren: Erst wenn die App endgültig vom Smartphone verschwinden soll (z.B. um Platz zu schaffen) wird sie deinstalliert. Das führt automatisch dazu, dass auch die Kopie von der Startseite entfernt wird.

Widgets und Shortcuts sind keine eigenständigen Apps, sondern besondere Erscheinungsformen mancher Apps. Sie werden mit ihrer App automatisch installiert und deinstalliert. Nach der Installation werden sie manuell eingerichtet.

Nichts ist endgültig. Auch wenn eine App deinstalliert wurde, kann sie später erneut installiert werden.

Sie kennen jetzt die Zusammenhänge und Möglichkeiten. Im nächsten Beitrag Die individuelle Startseite einrichten lesen Sie, wie sie sinnvoll benutzt werden.

Die Startseite

  1. Die Startseite im Android-Smartphone
  2. Die individuelle Startseite einrichten
  3. Huawei-Bedienung – wo sind die Apps?

Kontakt

Bitte schreiben Sie einen Kommentar (am Ende des Artikels).
Sie möchten bei neuen Artikeln eine unverbindliche Info?
Sie haben Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Bitte hier.


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.