handverlesene Smartphones & Co
handverlesene Tarife
handverlesene Anleitungen, Bücher, Lesestoff

Synchronisation mit dem Computer

Synchronisation hat das Ziel, Datenbestände auf zwei Geräten einheitlich aktuell zu halten. Der Vergleich und die Anpassung der Datenbestände erfolgt automatisch; er muss lediglich manuell angestoßen werden. Ein wichtiger Nebeneffekt der Synchronisation ist, dass die Datenbestände auf einem zweiten Gerät gesichert sind.

Beispiele für Synchronisation

Ein paar typische Situationen sind:

  • Sie tragen auf dem stationären Computer eine neue Adresse ein. Die wird bei der nächsten Verbindung in das Adressbuch des Smartphones übertragen.
  • Unterwegs vereinbaren Sie einen Termin und tragen ihn in den Smartphone-Kalender ein. Der Termin wird der bei der nächsten Verbindung in den Kalender im stationären Computer übernommen.
  • Mit dem Smartphone nehmen Sie Fotos / Videos auf. Die wollen Sie mit dem Computer sammeln oder weiter bearbeiten.
  • Sie haben Musik auf dem Computer gesammelt und wollen sie auch auf dem Smartphone hören.
  • Mit Ihrem Smartphone zeichnen Sie unterwegs auch Notizen, Scans, Screenshots und andere Dateien auf. Die können Sie auf den Computer weiter verwenden.

Die Synchronisation führt dazu, dass nach jeder Verbindung zwei identische Datenbestände auf dem mobilen und dem stationären Gerät existieren. Das dient der Datensicherheit.

Geräte zur Synchronisation verbinden

Die Verbindung zwischen den Computern kann per USB-Kabel, WLAN oder Bluetooth erfolgen. Die komfortabelste Lösung ist die Verbindung per WLAN. Damit entfällt die Verkabelung; die mechanischen Belastung der USB-Buchsen wird vermieden.

Synchronisation setzt voraus, dass auf beiden Computern die passende Software installiert ist. Auf dem stationären Gerät wird die „Server“-Version benötigt; auf dem mobilen Gerät muss die „Client“-Version sein. Die beiden Programme müssen aufeinander abgestimmt sein. Auf dem Server müssen außerdem Treiber installiert sein, die die Verständigung mit dem Client herstellen.

Client und Server müssen für die Synchronisation gestartet werden.

Synchronisation per MyPhoneExplorer Client und Server

Ich habe gute Erfahrungen mit der Freeware MyPhoneExplorer gemacht. Die Client-App aus dem Google Play habe ich auf dem mobilen Gerät installiert. Die Server-Software habe ich von der Seite des Entwicklers heruntergeladen und stationär installiert. Die Treiber für das Samsung-Gerät habe ich geladen, indem ich auf dem stationären Computer die Synchronisationssoftware von Samsung („KIES“) installiert habe.


Weiter mit > Apps: Die Anwendung der Smartphones und Tablets

Kontakt

Sie haben ganz andere Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Sprechen Sie mich gern unverbindlich an.
Sie möchten eine E-Mail bei neuen Inhalten als kostenloses Abo?

zum Seitenanfang

Kontakt wegen Privatstunden Kontakt leicht gemacht

Impressum | Datenschutzerklärung | Login