handverlesene Smartphones & Co
handverlesene Tarife
handverlesene Anleitungen, Bücher, Lesestoff

Apps suchen und finden

Apps suchen – die Nadel im Heuhaufen

Irgendwoher kommt der Wunsch “Dafür müsste es doch eine App geben”. Oder man beobachtet sie bei anderen Anwendern, Presse oder Newsletter berichten, was es Tolles gibt und man will das auch haben oder wenigstens ausprobieren. Apps suchen kann eine Herausforderung sein.

“Apps” ist die Abkürzung von “Applications”, engl. für “Anwendungen” oder “Anwendungsprogramme”. Die Auswahl ist groß, man liest inzwischen von etwa zwei Millionen (mit zunehmender Tendenz). Beim Kauf des Geräts sind schon einige Basis-Apps installiert, weitere können ergänzt werden.

Apps suchen im Google Play Store

Die erste Anlaufstelle und gleichzeitig die wichtigste Quelle ist der “Google Play Store” (weil auch das Android-System ein Google-System ist).

Obwohl das die “offizielle” Seite für Apps ist, sollten Sie nicht auf eine lückenlose Prüfung durch Google vertrauen, dass alles fehlerfrei, virenfrei, ohne Spam, ohne “Schnüffelei” ist. Dazu ist die Entwicklergemeinde zu groß und zu unterschiedlich, es gibt zu viele Apps zu kontrollieren.

Auf der Startseite oder im Hauptmenü / in der der Anwendungsliste Ihres Geräts gibt es eine App zum Google Play Store. Achtung, die Namen können die Suche danach schwierig machen: Google Play und Google Play Store werden oft synonym benutzt, die App heißt aber Play Store. D.h. in der Anwendungsliste (alphabetisch? z.B. unter G oder P) müssen Sie an der richtigen Stelle suchen.

Wenn Sie die App “Play Store” aufrufen, erscheint deren Startseite und bietet APPS, FILME und BÜCHER an. Apps suchen (und finden!) können Sie mit mehreren Ansätzen.

Gezielt suchen Sie mit dem Suchbegriff oder den KATEGORIEN, die anderen Listen (TOP-CHARTS etc.) sind Vorschläge bzw. statistische Ergebnisse des Play Store.

Oben auf dieser Seite ist eine Zeile für Ihren Suchbegriff. Tippen Sie in diese Zeile, damit eine Tastatur erscheint. Sie geben Ihren Suchbegriff ein und bestätigen die Suche z.B. mit dem Symbol “Lupe”. Es erscheint eine Liste mit gefundenen Apps. Suchbegriff kann der Name der App (oder ein Teil davon) sein, aber auch etwas Beschreibendes.

Tippen Sie auf ein Angebot, dann erscheint evtl. ein Link zu einem Video. Darunter stehen der Name und Anbieter der App sowie eine Altersfreigabe (“USK” bedeutet “Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle”). Tippen Sie noch nicht auf “INSTALLIEREN”, prüfen Sie zunächst. Symbole mit ergänzenden Zahlen beschreiben die Anzahl Downloads, die Bewertung der App durch Nutzer, die Kategorie und einen Link zu ähnlichen Apps. Es folgen eine kurze Beschreibung (meist mit dem Link WEITERLESEN), Screenshots aus der App, Bewertung und Erfahrungsberichte. Damit können Sie grob beurteilen, was die Apps für Sie leisten kann.

Apps suchen bei anderen Quellen

Wenn Sie bei Google Play nicht fündig werden, suchen Sie mit einer Suchmaschine, Suchwörter: “android app”, ergänzt um Ihre Themen.

Sie werden weitere Quellen finden, z.B. Androidpit, Appbrain, Getjar, Amazon usw. Die Beschreibungen sind dort ähnlich strukturiert wie bei Google Play.

Android ist in der Lage, Apps von beliebigen Webseiten zu installieren. Das schafft Vielseitigkeit, birgt aber auch Sicherheitsrisiken. Daher sollten Sie unbekannte Quellen meiden.


Weiter mit > Apps prüfen auf Eignung und Sicherheit

Kontakt

Sie haben ganz andere Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Sprechen Sie mich gern unverbindlich an.
Sie möchten eine E-Mail bei neuen Inhalten als kostenloses Abo?

Print Friendly, PDF & Email

zum Seitenanfang

Kontakt wegen Privatstunden Kontakt leicht gemacht

Impressum | Datenschutzerklärung | Login