handverlesene Smartphones & Co
handverlesene Tarife
handverlesene Anleitungen, Bücher, Lesestoff

Der beste Zeitpunkt – wann kaufe ich das neue Smartphone?

Der beste Zeitpunkt aus vertraglicher Sicht

In vielen Köpfen ist der beste Zeitpunkt für das neue Smartphone nach zwei Jahren. Eigentlich ist es nicht „der beste Zeitpunkt“, sondern der „selbstverständliche“. Denn dann enden viele Laufzeitverträge, und der Anschluss-Vertrag bringt ein neues Smartphone. Ist das sinnvoll?

Wenn ich über diese Frage nachdenke, kann ich sie nur mit NEIN beantworten. JA würde bedeuten, dass das Smartphone genau zwei Jahre hält. Das gibt es aber nur zufällig. Manche Nutzer „misshandeln“ ihr Smartphone, dann hat es schon nach ein paar Wochen Kratzer und Beulen auf dem Gehäuse, ein gesplittertes Display und andere Schäden. Andere Nutzer schonen es, dann kann es leicht drei oder vier Jahre alt werden.

Ein „automatisch neues Smartphone“ nach zwei Jahren ist also für keinen der beiden Nutzertypen sinnvoll. Entkoppeln Sie die Zusammenhänge. Der starre Zwei-Jahres-Rhythmus der Laufzeitverträge ist aus wirtschaftlicher Sicht garantiert nicht der beste Zeitpunkt.

Der beste Zeitpunkt aus persönlicher Sicht

Computerbild berichtete vor ein paar Tagen: Umfrage: Bundesbürger wollen weniger Handymodelle. AndroidPit schrieb ähnliches: Weniger Smartphone-Modelle: User, Hersteller und die Umwelt würden profitieren: „Wer aber vor allem ein alltagstaugliches Smartphone benötigt und auf Schnickschnack wie Virtual Reality und ähnliches verzichten kann, braucht nicht jedes Jahr ein neues Smartphone.“ Ich kommentierte diesen Bericht, ein Auszug daraus: “ Z.B. viele Senioren kaufen und nutzen Highend-Smartphones anstelle ihres alten ‚Dampfhandys‘. Nicht, weil sie zu viel Geld haben, oder weil sie ich selbst bestätigen wollen, sondern weil ihnen suggeriert wird, dass das ‚heute so sein muss‘. Sie verstehen zu wenig von der Materie, haben z.T. keinen Bezug zur Technik und erleben die Werbung und das Verhalten und die ‚Beratung‘ ihrer Enkel.“ Hersteller wollen schnell immer neue Modelle anbieten. Müssen wir diese Angebote annehmen?

Mein Ansatz für Smartphone-Entscheidungen ist der Bedarf, nicht das Angebot. Daraus ergibt sich auch der beste Zeitpunkt. Meine Empfehlungen:

  • Wenn das bisherige Handy oder Smartphone unerwartet ausfällt, muss wahrscheinlich ganz schnell ein Ersatz her: Sofort.
  • Wer als „Early Adopter“ immer das neueste Vorzeigemodell haben „muss“, wird nicht bereit sein zu warten. Da spielt der Zustand des alten Smartphones keine Rolle: Sofort.
  • Wenn man sich erstmals für den Erwerb eines Smartphones entschieden hat, gibt es nach der Auswahlphase kaum Gründe, die Anschaffung aufzuschieben: Demnächst.
  • Wenn sich der Bedarf ändert, kann man den Kauf ruhig angehen lassen, in Ruhe alle Informationen sammeln und dann entscheiden. Das bisherige Gerät funktioniert ja noch: Demnächst.
  • Wenn das Smartphone funktioniert und sich der Bedarf nicht geändert hat, besteht kein Handlungsbedarf: Irgendwann später.

Der beste Zeitpunkt im Markt

Wer sofort ein neues Smartphone braucht, muss den Markt so nehmen wie er ist: Kurze Produkt-Lebenszyklen, schneller Ersatz durch neue (oder neu wirkende) Modelle, harter Verdrängungswettbewerb. Dieser Markt ist für Smartphones typisch.

Ein Beispiel von der Seite geizhals.de: Das Diagramm von Mitte August 2016 zeigt die Preisentwicklung im ersten Vierteljahr des Samsung J5 (2016) Duos: Start mit 306 Euro, „Straßenpreis“ nach diesem Zeitraum 212 Euro. Ich nenne das die „Viertel-Regel“ – der Preis sinkt etwa um ein Viertel in einem Vierteljahr.

Der beste Zeitpunkt - die Viertel-Regel
Auf die Tatsache des Preisverfalls kann man sich ganz sicher verlassen, Abweichungen sind natürlich immer möglich – abhängig vom Hersteller und Modell. Danach geht der Preisverfall noch weiter, aber nicht mehr um so viele Euro pro Monat.

Der beste Zeitpunkt ist nach drei Monaten

Wer abwarten kann, kann sparen. Ein Vierteljahr nach Markteintritt ist eine gute Empfehlung. Dann ist auch die Chance gut, ein ausgereifteres Smartphone zu bekommen. Dann ist die Android-Version noch jung.

Allerdings: Nicht immer ist das Erscheinen im Markt deutlich. Manchmal bekommen Tester und Magazine Vorserienmodelle oder Modelle für andere Länder, um darüber zu berichten. Dann wird schon das Interesse der Kunden geweckt, aber sie können es noch nicht kaufen. Dann beginnt auch die Preisentwicklung noch nicht.

Wer die Zusammenhänge zwischen Smartphone und Tarif entkoppeln kann und wer nicht durch „die Umstände“ gezwungen wird, kann seinen günstigsten Zeitpunkt zum Kauf beeinflussen. Viel Erfolg!

Kontakt

Sie haben ganz andere Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Sprechen Sie mich gern unverbindlich an.
Sie möchten eine E-Mail bei neuen Inhalten als kostenloses Abo?

Leave a Reply

  

  

  

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

zum Seitenanfang

Kontakt wegen Privatstunden Kontakt leicht gemacht

Impressum | Datenschutzerklärung | Login