handverlesene Smartphones & Co
handverlesene Tarife
handverlesene Anleitungen, Bücher, Lesestoff

Stromquelle: Akku, Netz und andere

Der interne Akku als Haupt-Stromquelle

StromquelleDer interne Akku ist die typische mobile Stromquelle, weil er Strom für den Bedarf von mehreren Stunden speichern und danach wieder aufgeladen werden kann. Während Einfach-Handys mit wenigen Funktionen oft Laufzeiten von einer Woche und mehr schaffen, werden Smartphones mit attraktiveren Funktionen und mehr Verbrauchern intensiver genutzt und schaffen gerade mal Laufzeiten von einem Tag.

Die Kapazität eines Akkus sagt aus, welche „Strommenge“ gespeichert werden kann, z.B. 1700mAh. Die Ladezeit entscheidet, wie lange das Gerät für eine vollständige Füllung am Ladegerät bleiben muss, z.B. 3 Stunden. Die Art der Nutzung entscheidet, wie schnell der Strom verbraucht wird, dabei sind die Stromverbraucher (Display, WLAN, BT, GPS etc.) in ihrem Bedarf sehr unterschiedlich. Werbung und Labormessungen nennen z.B. Zeiten, wie lange eine Akkuladung bei einer Einsatzart reicht. Die Werte sind so (un-)zuverlässig wie die Norm-Werte zum Kraftstoff-Verbrauch von Autos. Weil sie den individuellen Mix nicht berücksichtigen können, haben sie keine praktische Bedeutung, sie taugen nur für grobe Vergleiche.

Akkus wurden immer weiter entwickelt, kleinere Abmessungen, längere Laufzeiten, weniger Memory-Effekt, der mit zunehmendem Alter des Akkus dessen Kapazität reduziert.

Die Akku-Generationen:

  • 1. Generation: Nickel-Cadmium-Akkus (NiCd), starker Memory-Effekt
  • 2. Generation: Nickelmetallhydrid-Akkus (NiMH), Memory-Effekt weniger stark
  • 3. Generation: Lithium-Ionen (Li-Ion), ohne Memory-Effekt
  • 4. Generation: Lithium-Polymer-Akkus (Li-Poly), ohne Memory-Effekt

Akkus können nicht losgelöst von „ihrem“ Smartphone betrachtet werden – fast für jedes Gerät gibt es ein spezifisches Akku-Modell, das genau dazu passt. Trotz der Entwicklung werden die Laufzeiten bei Smartphones kürzer, der Akku gewinnt Bedeutung als Engpass.

  • Falls Sie die Wahl haben, entscheiden Sie sich für die jüngste Generation und die größere Kapazität.
  • Wenn ein Akku für den Bedarf zu schwach ist, kann nur ein anderes Smartphone empfohlen werden.
  • Stromsparendes Verhalten und Apps können den Stromverbrauch günstig beeinflussen.

StromquelleDer beste Akku ist gerade gut genug: Li-Ion oder Li-Poly. Falls die Wahl zwischen Akkus mit unterschiedlicher Kapazität besteht, ist der größere Akku vorzuziehen.

Aus den technischen Gegebenheiten entsteht diese Praxis: Abends ans Ladegerät, spätestens am nächsten Morgen ist das Gerät wieder bereit. Für kritische Einsätze kann es nützlich sein, einen Reserve-Akku oder einen externen Akku mit Ladekabel („Powerbank“) mitzunehmen. Wenn der Akku leer und nicht austauschbar ist, brauchen Sie eine Stromquelle und Zeit für das Aufladen. Passt das immer?

Achtung: Zunehmend sind Akkus fest verbaut und lassen sich nicht eigenhändig austauschen. Erschöpfte Akkus müssen in einer Werkstatt ausgetauscht werden, das bedeutet hohe Kosten, Abwesenheit während der Reparatur, verbunden mit Datensicherung und evtl. Neu-Einrichtung des Geräts. Je nach Alter des Geräts kann die Reparatur ein wirtschaftlicher Totalschaden sein.

StromquelleVerhältnismäßig großer Stromverbrauch ist beim Smartphone eher zu erwarten als beim Tablet. Der Akku muss austauschbar sein.

StromquelleBei sonst gleichwertigen Smartphones würde ich das Smartphone mit dem größeren und / oder austauchbaren Akku bevorzugen.

Stromquelle Netz und andere

StromquelleStromquelleUSBZubehörZum normalen Lieferumfang gehört ein Ladekabel, das ist ein Kabel mit einem Netzteil im 220V-Stromstecker auf einer Seite und einem gerätespezifischen Stecker auf der anderen Seite (z.B. Micro-USB, im Foto links). Manchmal besteht das Netzteil aus zwei Teilen, dem 220V-Netzteil und einer USB-Steckdose, in die ein USB-Kabel passt (im Foto rechts).

StromquelleUSBZubehörDie Teilung ist praktisch, weil man das Kabel dann auch im Auto als Ladekabel einsetzen kann, z.B. bei der Navigation. Dafür nimmt man anstelle des 220V-Steckers einen Adapter für die Autosteckdose des Zigarettenanzünders (im Foto Mitte), der Adapter hat seinerseits eine Steckdose für das USB-Kabel zum Smartphone. (USB-Kabel und Zigarettenanzünder-Adapter kann man günstig als Zubehör erwerben). Empfehlung: Besorgen Sie ein zweites USB-Kabel, eins für den Schreibtisch, eins für’s Auto.

StromUSBZubehörUSB-Kabel sind auch geeignet, um Smartphones am PC oder Notebook aufzuladen. Dabei werden die Ladezeiten meist länger als am Ladegerät. Achten Sie auf das passende Kabel. Es kommt vor, dass Kabel von Fremdanbietern trotz ähnlicher Stecker nicht richtig laden, möglicherweise sind die Kontakte anders belegt.

StromUSBZubehörAls freies Zubehör von Drittanbietern kann ein externer Reserveakku (z.B. mit der Bezeichnung „Zusatzakku“, „Power Bank“) erworben werden. Externe Akkus haben die mehrfache Kapazität von spezifischen Akkus (z.B. 2- bis 10-fach), sie sind daher deutlich größer und schwerer. Das Smartphone kann am externen Akku aufgeladen werden (wie am normalen Ladegerät), es kann auch während des Aufladens benutzt werden (wie mit dem internen Akku). Meine Power Bank hat etwa die 6-fache Kapazität des Standard-Akkus und ist etwa so groß wie das Smartphone, sehr praktisch.

Der externe Akku ist vielseitig und einfach einsetzbar. Er wird am Stromnetz oder am Zigarettenanzünder des Autos aufgeladen. Er benutzt USB-Kabel für das eigene Aufladen und für die Versorgung der mobilen Geräte. Er kann nacheinander unterschiedliche mobile Geräte aufladen, unabhängig vom Hersteller oder Betriebssystem. Manche externe Akkus haben mehr als einen USB-Anschluss und können dann gleichzeitig mehrere Geräte aufladen.

externe StromquelleDie externen Akkus sind freies Zubehör und sind kein Ausstattungsmerkmal


Weiter mit > Mobilfunknetze nutzen

Kontakt

Sie haben ganz andere Fragen, Wünsche oder Vorschläge? Sprechen Sie mich gern unverbindlich an.
Sie möchten eine E-Mail bei neuen Inhalten als kostenloses Abo?

Print Friendly, PDF & Email

zum Seitenanfang

Kontakt wegen Privatstunden Kontakt leicht gemacht

Impressum | Datenschutzerklärung | Login